Astrocast April 2021

Happy new astro year, liebe Sternenfreund*innen!

Und herzlich willkommen in der neuen Saison der feurig-ambitionierten, energiegeladenen und kraftvollen Widder. Zur magischen Tag- und Nachtgleiche am 20. März, wenn Tag und Nacht jeweils exakt zwölf Stunden lang sind und der Tag die Nacht widerspiegelt, starten wir ein neues astrologisches Jahr – und das mit einer Extraportion Schwung, Motivation und Lebensfreude!

Die nächsten vier Wochen, in denen die Sonne das erste Tierkreiszeichen, Widder, durchläuft, symbolisieren den Neubeginn.

Nicht umsonst beginnt mit der Widder-Zeit auch der Frühling, in dem alles wieder neu erblühen darf. Nicht nur die Natur, sondern auch wir. 

Der Widder steht für Tatkraft, Motivation, Enthusiasmus und ein Herz voller Visionen und Ideen. Er ist der Pionier unserer Wünsche und macht vor allem eines: Er nimmt sein Leben selbst in die Hand und träumt nicht nur von Ideen, sondern setzt sie auch in die Tat um. 

Widder bringen als kardinale Feuerzeichen den ersten Stein ins Rollen und leiten somit Veränderung und Bewegung ein. 

Dabei sind sie mutig und zielstrebig, denn sie wollen ihre Ziele nicht nur erreichen, nein, sie wollen die Besten werden und das am liebsten jetzt sofort. Ja, Geduld ist nicht ihre größte Stärke, denn die Widder reagieren und entscheiden nicht selten hitzig und impulsiv. Dies spiegelt sich oftmals in ihrer Art der Kommunikation wider: Die Zunge ist schneller als der Verstand. 

So kann es schon mal vorkommen, dass Widder als “zu direkt” oder “zu unsensibel” beschrieben werden. Jedoch ist die Direktheit der Widder nur in seltensten Fällen als negative Kritik oder Bewertung gemeint. Widder sind schlicht ehrlich und zielgerade und das ist für manche Menschen schmerzhaft, denn nicht jede*r kann mit der Wahrheit umgehen. Hierbei ist wichtig zu wissen, dass auch wir Nicht-Widder uns hierbei reflektieren und nicht immer alles so persönlich nehmen dürfen.

Falls du wie der Widder Abenteuer suchst oder dich auf neue Ziele stürzen möchtest, dann bieten sich die kommenden vier Wochen bestens dafür an.

Nun ist die Zeit, deinen Seelenweg zu gehen und deine Visionen und Projekte ins Rollen zu bringen. Sie nicht mehr hundertmal zu überdenken, sondern es einfach zu tun. 

“Just do it.” Das ist nicht nur das Motto des bekannten Sportartikelherstellers, sondern vor allem das von den Widdern. Einfach mal ins kalte Wasser springen und dann vielleicht bemerken, dass es genau das war, was man gerade benötigt hat. 

Du bist hier um zu leben, deinen eigenen Seelenweg zu gehen und deinen Träumen zu folgen! Die Widder-Saison darf dich hierbei mit Mut und Elan unterstützen, sodass du deinen Zielen einen großen Schritt näher kommst.

Mit dem neuen astrologischen Jahr startet auch das neue Planetenjahr, das 2021 ganz unter dem Autoritätsplaneten Saturn steht. 

Gerade haben wir die erdige Steinbock-Energie mit 2020 verlassen und schon beginnen wir ein Saturnjahr, welches ebenfalls mit dem Steinbock verbunden ist. Nun, im Saturnjahr dürfen wir nochmals vieles hinterfragen und bearbeiten, vor allem unsere eigenen Regeln, Strukturen und Muster und ob diese uns wirklich unterstützen und befreien oder doch eher einschränken und gar limitieren. Was hat noch Wert und Dauer für die Zukunft? 

Was bewährt sich und von welchen Mustern und Strukturen dürfen wir uns nun lösen, sodass wir eine neue Zukunft aufbauen können?

Denn das möchte im Saturnjahr gemacht werden. Da Saturn sich in diesem Jahr noch dazu im Wassermann befindet und wir drei wichtige Saturn-Uranus Quadrate erleben, können wir uns nicht nur persönlich auf Veränderung einstellen, sondern auch kollektiv. 

Das Loslösen von alten Regeln und Autoritätspersonen, um neue Strukturen und Gesetze zu erschaffen zu können, welche sich in die neue Welt und Zukunft einfügen dürfen, spielt hierbei eine bedeutende Rolle. Jedoch beginnt jede große Veränderung bei uns selbst. Also frage dich, wie du für dich selbst und auch für andere mehr Verantwortung übernehmen kannst, wo du nun loslassen darfst und welche neuen Strukturen du für dich entwickeln kannst, sodass du unterstützt in die neue Zukunft wächst.

So viel zu den großen allgemeinen energetischen Veränderungen. Lass uns nun etwas detaillierter in das Universum blicken und auf einzelne wichtige Sternenevents eingehen, welche Schwung und Veränderung in dein Leben bringen werden.

Am 21. März verlässt Venus die verträumte Fische-Energie, um sich neben der Sonne im Widder niederzulassen.

Die kosmische, zarte Energie wird nun im Zeichen Widder extrovertierter, lauter und wilder. Alles im Bereich der Liebe darf eine neue Reise starten, um sich wieder mit der Außenwelt zu verbinden. Während in den letzten Wochen noch das ein oder andere reflektiert, überdacht und vor allem gefühlt werden musste, so dürfen nun die Wünsche und Bedürfnisse gezielt nach außen gebracht werden. 

Wenn du etwas oder jemanden liebst, so zeige es und mache den ersten Schritt. Du wirst sehen, dass du in den kommenden Wochen viel mutiger bist. Vertraue deinem Herzen und folge ihm! Die Venus bleibt bis zum 14. April im feurigen Widder – nutze diese Zeit besonders für deine Wünsche und Visionen!

Am selben Tag verlässt der Mond sein erstes Quartal, um das zweite zu starten und bildet somit einen Halbmond im gefühlsbetonten Krebs. 

Rund um diesen Tag sind die Energien höchst emotional und feinfühlig und oftmals stoßen wir an unsere Grenzen. Der Krebs-Halbmond sehnst sich nach Liebe und Geborgenheit, wohltuenden Gesprächen und einer Auszeit mit Kerzenlicht in der Badewanne. Lass es dir gut gehen und verwöhne deine Seele!

 Bereits am Folgetag, dem 22. März, wird es schon etwas einfacher. Denn während wir noch schlafen, kreiert das Universum zwei spannende, harmonische Verbindungen, welche uns in dieser neuen Woche unterstützen dürfen.

Merkur, unser Kommunikationsplanet, bildet ein Trigon zu Uranus, dem rebellischen Planeten des Erwachens. 

Sei an diesem frühlingshaften Montag offen für jegliche Zeichen des Universums, denn sie werden dich höchstwahrscheinlich erreichen.

Mars, unser Kämpferplanet mit starkem Willen, steht in einem Trigon zu Saturn, unserem Lehrer und Meister von Zeit und Raum. Übernimm Verantwortung und get the job done! An diesem Tag können tatsächlich Wunder passieren, vor allem, da Merkur genau um 11:11 Uhr auf Saturn trifft. Du siehst, alles ist auf magische Weise miteinander verbunden. Also komme in Bewegung, verbinde dich mit deiner Außenwelt und sei offen für die Wunder des Universums.

Auch der 24. März hat’s auf allen Ebenen in sich. 

Mars steht auf einem Halbquadrat zu Pluto, dem Planeten der Transformation. Dann baut auch noch Merkur eine Spannung zu Mars auf. Da dies alles in den ersten Morgenstunden des 24. März passiert, kann diese Energie auch bereits am Tag zuvor spürbar sein.

Über die letzten Tage, aber auch Wochen hat sich bei uns allen vieles angesammelt. Der Lockdown macht so einiges mit uns und nun ist es wichtig, Ruhe zu bewahren. All das, was sich angestaut hat, könnte nun ziemlich schnell, fast unüberlegt verletzend nach außen treten. 

Sei achtsam, wie du handelst und gib dir etwas Zeit, bevor du Entscheidungen triffst oder Handlungen vollziehst. In uns steckt der große Drang nach Bewegung und Verbindung und so vieles möchte ausgelebt werden, wo wir noch immer zurückstecken müssen. Das ist vor allem in der bewegenden Widder-Saison absolut nicht einfach. Halte durch!

Die Energien dürfen sich bereits über den Tag wieder auflockern. Die Sonne verbindet sich mit Venus und hierbei dürfen wir wiederum vollkommen in unserer Kraft und Essenz, welche vor allem Liebe ist, zurückkommen. 

Wir nähern uns dem ersten Vollmond im neuen astrologischen Jahr in der luftigen, harmonischen Waage. 

Dieser erreicht seine Fülle am 28. März um 20:48 Uhr Berliner Zeit und wird auf 8°18’ in der Waage kreiert.

Außerdem steht die Sonne im gegenüberliegenden Widder noch immer in extremer Verbindung zur Venus, sowie zu Chiron. Diese Vollmondtage können also sehr fordernd sein, da Vollmonde an sich bereits enorm energiegeladen sind. Mit Chiron an der Seite eröffnen sich hierbei nochmals unsere Wunden, welche mit dem Vollmond in einem Feuerritual losgelassen werden möchten, vor allem, wenn es um die Thematiken deines Wertes, des Selbstwertes und die Aufopferung für andere geht. Es ist ein unglaublich kraftvolles Mond-Event, um mit Mut und Courage für sich selbst einzustehen und Wunden mit Liebe und Zuversicht zu heilen.

Am Folgetag, dem 29. März, trifft die Sonne direkt auf Chiron und verstärkt somit nochmals die Achtsamkeit auf verletzende Erfahrungen. Auch hier gilt: Öffne dich alten Wunden, um Heilung zu erfahren. Sei besonders liebevoll zu dir selbst und zu den Menschen rund um dich.

Achte am 30. März vor allem auf deine Träume, denn du könntest einige Hinweise in ihnen finden. 

Merkur verbindet sich mit Neptun und es ist nicht der beste Tag für klare Entscheidungen, denn um viele Thematiken liegt ein Nebel der Unklarheit. Für jegliche kreative Arbeiten ist dieser Tag jedoch ein Goldschatz und der passionierte Mond im Skorpion lässt dich hierbei ebenfalls in die Tiefe deines Unterbewusstseins tauchen, um daraus etwas wunderbar Wertvolles zu kreieren. 

Nutze diese kreative und intuitive Führung vor allem bis zum 4. April, denn hier verlässt Merkur die feinfühligen Fische und findet sich ab dann bis zum 19. April im feurigen Widder wieder. In dieser Zeit liegt nochmals verstärkt der Fokus auf den kraftvollen Widder-Energien und mit Merkur kann unser Geist nach der langen verträumten Fische-Zeit nun endlich wieder blitzschnell Entscheidungen treffen.

 “Wir wissen wer wir sind, was wir wollen und wie wir es erreichen.” – Lori Haberkorn

Und dies möchte so schnell wie möglich direkt in die Realität umgesetzt werden. Beachte, dass sich diese motivierte Energie jedoch direkt am 4. April noch nicht so prickelnd anfühlen könnte, denn der Mond bildet am selben Tag einen Halbmond im Steinbock. Sei nicht zu verkopft, sondern komme zurück ins Vertrauen. Vertraue dir, dem Universum und sei dir gewiss darüber, dass alles im Leben ein Prozess ist und seine Zeit benötigen darf. 

Wir nähern uns dem Ende des Mondzyklus’ und dürfen in unserem Tun und Schaffen langsamer werden, bereits stärker in die Reflektion kommen und nach innen wandern.

Denn da drinnen, in unserer Seele, darf kurz vor dem Neumond im Widder noch einiges passieren. 

Der 9. April ist eine große Blase voll von Emotionen.

Der Mond ist in den sensiblen Fischen, Merkur verbindet sich mit Chiron, unserer Wunde und kreiert dabei ein Halbsextil zu Uranus und ein Halbquadrat zu Jupiter, während Mars am Abend noch eine Spannung zu Neptun aufbaut. Wow. An diesem Tag können wir also wirklich so einiges fühlen und durchleben. Von erfüllenden, neuen Einfällen, hin zu schmerzhaften Erfahrungen und wieder Nebel und Verwirrung.

Der Folgetag bringt jedoch bereits erhellende Energien mit sich und alles Erfahrene darf in deinem Neumond-Ritual mitgenommen und losgelassen werden, sodass du kraftvoll den neuen Zyklus starten kannst. 

Dieser Neumond wird in Berlin am 12. April um 04:30 Uhr auf 22°24’ im feurigen Widder kreiert. 

Arbeite gerne mit deinem Geburtshoroskop und finde heraus, in welchem Haus sich diese Gerade im Widder befinden, sodass du dein ganz persönliches Thema für deine Wünsche erhältst!

Mit dem Neumond im Widder darf das astrologische Jahr nochmals so richtig eingeleitet werden und all deine Wünsche im Bezug auf deinen Seelenweg, deine Kräfte und großen Visionen möchten hierbei manifestiert werden.

Stelle dir folgende Fragen bei deinem Neumond-Manifestationsritual:

  • Was sind meine momentanen Ziele, Projekte und Visionen? Und welche Glaubenssätze darf ich loslassen, um diese zu erreichen?
  • Was sind meine ganz eigenen, besonderen Eigenschaften und Qualitäten, welche ich gerne bestärken und nach außen zeigen möchte?
  • Was ist mein wahrer Seelenweg und was kann ich tun, um mein Selbstvertrauen zu stärken, um dies zu folgen?
  • Welchen Wünschen und Visionen darf ich nun endlich nachgehen, um diese in meine Realität zu verwandeln?
  • Wo darf ich meine Komfortzone und Sicherheit verlassen, um mutig und vorfreudig in ein neues Kapitel meines Lebens zu springen?

Reflektiere, meditiere, tanze, journale, kreiere Dankbarkeitslisten, lege dir deine Tarot- oder Orakelkarten und manifestiere dir deine kühnsten Wünsche! Du hast es verdient, endlich DEINEN Wünschen und Bedürfnissen nachzugehen und genau DAS Leben in Fülle und Liebe zu kreieren, das du dir erwünscht.

Am 14. April verlässt Venus nach der Kreation des Neumondes den Widder und wandert in den empathischen Stier. 

Und hier fühlt sie sich besonders wohl, schließlich ist es ihr home sign. Stelle dich auf liebevolle und genussvolle Wochen voll von Sinnlichkeit und Liebe (Selbstliebe!) ein. Treat yourself! Und das ganz besonders bis zum 8. Mai, denn so lange verweilt Venus im hingebungsvollen Stier.

Rund um den 16. April beschert uns das Universum nochmals so einige ups and downs.

Am 16. April steht die Sonne in einem Spannungsquadrat zu Pluto. All das, was sich momentan als deine größte Herausforderung anfühlt, kann gleichzeitig dein größter Durchbruch werden. Hab also Geduld und versuche dir Klarheit zu verschaffen und vor allem eines: Ruhe und Gelassenheit.

Während am 17. April nun Merkur im Quadrat zu Pluto steht, bildet dieser ebenfalls harmonische Verbindungen zu Jupiter und Mars. Auch wenn unser Kopf noch an limitierenden Mustern festhält, so können wir bereits in der nächsten Sekunde (oder spätestens am 19. April) zu neuen Einblicken bis hin zur Erleuchtung gelangen.

Ebenfalls haben Mars und Jupiter eine Überraschung für uns parat, denn sie bilden ein Trigon zueinander. Augen, Ohren und Herz offen halten.Das Motto für diesen Tag: Choose opportunities over obstacles. 

Am 19. April vereinen sich Sonne und Merkur und wir dürfen in unserer Kommunikation eine besondere Kraft und Stärke finden. 

Am Abend wandert die Sonne jedoch bereits weiter, denn sie verlässt das Energiebündel Widder, um in den loyalen, zuverlässigen und stilvollen Stier zu wandern. Und eine neue Saison beginnt…

Dazu jedoch im kommenden Monat mehr.

Stay weird, stay magic!

Deine Lori

Titelbild © Araí Moleri

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*