Astro-Cast im September: Zeit, um Ordnung zu schaffen

Der Monat beginnt mit dem Neumond im Zeichen Jungfrau und steht unter dem Leitgedanken: „Wie im Innen, so im Außen“. Das heißt: Halte inne, richte Dein Bewusstsein aus und setze neue Impulse: Wo in Deinem Leben möchtest Du noch bewusster und achtsamer mit Dir und Deinem Umfeld umgehen? Analysiere, was der nächste notwendige Schritt ist und was, wie geregelt werden muss, um die gewünschte Ernte einzufahren.

Frage Dich, wie Du auch im täglichen Chaos und unter Stress immer wieder die Anbindung an das meditative Im-Hier-Und-Jetzt-Sein praktizieren kannst. Welche Signale sendet Dir Dein Körper – was ist deren tiefere Bedeutung? Was musst Du noch verarbeiten? Wo kannst Du Dich in den Dienst der Allgemeinheit stellen?

Wenn du magst, nutze diesen Satz als Mantra: Ich werde mir meiner Körper-Geist-Seele-Einheit bewusst und bin bereit für Heilung. 

Unter der folgenden Sonne-Saturn/Sonne-Neptun-Spannung (2.9.) kann es zu Selbstzweifeln und Schuldgefühlen sowie Energiemangel bis hin zu Existenzängsten kommen.

Wichtig: Stelle Dein wahres Licht nicht unter den Scheffel, sondern vertraue in das eigene Selbst. Selbst wenn Dein Ego zur Zeit vor dem Nichts steht, kannst Du durch Deinen persönlichen spirituellen Weg zur dahinterliegenden Wahrheit finden. Ganz wie die Astrologin Liz Greene sagt: „Durch das Dunkle in dem Inneren führt der Pfad zu dem vollen Licht Deiner Sonne“.

Diese heftige Erschütterung bereitet Dich nämlich nur darauf vor, anschließend (4.9.) mit Deiner karmischen Bestimmung dieses Lebens bewusst in Kontakt zu treten (Sonne Konjunktion Mondknoten) und diese machtvoll zu entfalten (Sonne Trigon Pluto am 7.9.).

Am 9. September wechselt der Glücks- und Sinnfindungsplanet Jupiter bis zum 10.Oktober 2017 in das Zeichen Waage.

In diesem Jahr wirst Du von Jupiter ermuntert, alle reichhaltigen Beziehungschancen, die sich auftun, zu nutzen. Halte die Augen auf, denn jetzt ist es gut möglich, dass Du zur richtigen Zeit die richtigen Leute triffst.

Dabei gilt es aber, Deine eigenen Beziehungsideale selbst zu verkörpern und zu dem Partner zu werden, den Du Dir selbst wünschst anstatt Deine Wünsche ins Außen zu projizieren. In dieser Zeit lohnt es sich, Deinen Sinn für Fairness zu stärken und auch die Perspektiven des Anderen nicht aus dem Auge zu verlieren. Erst dann sind Begegnungen auf Augenhöhe sowie Harmonie und Frieden möglich.

Alle künstlerischen Angelegenheiten, in denen es um Ästhetik- und Stilfragen geht, stehen jetzt unter einem guten Stern.

Unter dem herausfordernden Einfluss von vier Quadraten (Saturn-Neptun, Merkur/Sonne-Mars, Venus-Pluto) in der Zeit vom 10. bis zum 13. September kann es zu einem gefühlten Krisengewitter kommen.

Versuche, diese Zeit so aufmerksam und bewusst wie möglich zu durchschreiten, dann sind Dir viele Erkenntnisse sicher.

Diese Phase beginnt mit einem Saturn-Neptun-Quadrat (10.9.), unter dessen Einfluss Du Deine Selbsttäuschungen und Illusionen korrigieren darfst. Verliere nicht die Hoffnung, sondern verfolge die Lernaufgabe, dass Du Deine Träume, Visionen und höchsten Ideale konsequent und mit Disziplin verwirklichen kannst. Dazu gehört manchmal auch Arbeit und Schweiß.

Lass Dich nicht durch irgendeine Form von Drogen – seien es Substanzen, auslaugende Beziehungen oder entgrenzte Sehnsüchte – gefangen nehmen, denn das wäre nur eine Flucht. Dies ist das dritte Mal in den letzten zwölf Monaten, dass sich Saturn (Wirklichkeit, Grenzen, Manifestation) in Spannung zu Neptun (Traum, Vision, Ideal) befindet. Überprüfe, welche der Themen im November 2015 ihren Anfang nahmen, sich im Juni 2016 weiterentwickelten und nun zur Vollendung kommen möchte.

Unter dem Venus-Pluto-Quadrat (11.9.) ist Vorsicht vor der destruktiven Macht der Liebe geboten.

Oft kommt es zu starken Spannungen in Liebesbeziehungen. Gefühle wie Eifersucht oder Verlustangst können auftauchen, oder aber man fühlt sich selbst durch den Partner kontrolliert und eingeengt. Im besten Fall erlaubst Du nun der Liebe ein Katalysator Deiner Schattenseiten zu sein und bisher verdrängtes Material aufzuarbeiten.

Die Sonne/Merkur-Mars-Quadratur am 13.9. könnte sich in Kritiksucht, verbalen Attacken, Gereiztheit oder allzu großer Nervosität entladen. Versuche, die angestaute Energie lieber in einem intensiven Schreibprozess, einer anregenden Diskussion oder einer intensiven Power-Yoga-Stunde zu kanalisieren.

Am 16. September können wir den Vollmond im Fisch in Opposition zur Jungfrau-Sonne feiern. Hierbei geht es um die Synthese von Analyse und Intuition, von Wissenschaft und Mystik, sowie des Irdischen und Kosmischen. Du kannst Dich in dem Bewusstsein, dass die wahre Existenz grenzenlos ist, den alltäglichen Gegebenheiten hingeben und Dich als kleinen Teil des großen Ganzen begreifen.

Jetzt kannst Du aus der Quelle der Erkenntnis trinken und durch Deine Arbeit Zeugnis vom göttlichen Wirken in dieser Welt werden.

Am 17. und 18. September solltest Du Dir und Deinem/Deiner Liebsten etwas Distanz gönnen, den bestehenden Unterschieden zwischen euch tolerant entgegenschauen und vielleicht die eine oder andere verrückte Aktion starten (Mars Trigon Uranus).

Sorge dafür, dass Du Dich auch in Deinen Beziehungen frei fühlen und zu Deinen exzentrischen Seiten stehen kannst, sonst könnte es passieren, dass Du das Weite suchst, weil Du Dich eingeengt fühlst (Venus Opposition Uranus) und die Liebe plötzlich verschwindet. Für Singles ist jetzt definitiv eine sehr gute Zeit für ein aufregendes Liebesabenteuer, was allerdings vermutlich eher von kurzer Dauer sein wird.

Ab dem 22. September kannst Du nun eine deutlich veränderte Energie wahrnehmen, denn zum einen wird Merkur nach drei Wochen wieder direktläufig.

Zum anderen wechselt die Sonne ins Friedenszeichen Waage (HerbstTag-und-Nacht-Gleiche). Jetzt ist die Zeit die Schönheit des Lebens zu feiern. Denn der Kerngedanke des Zeichens Waage ist, Harmonie, Ästhetik, Ausgleich und Frieden zu stiften vor allem in zwischenmenschlichen Beziehungen. Dabei ist es extrem diplomatisch, charmant und meist sehr gesellig.

Diese Zeitqualität bringt allerdings auch Entscheidungsschwäche, Verdrängungspotenzial und die Tendenz Inneres nach außen zu projizieren mit sich. Achte in dieser Zeit darauf, ob Du Gefahr läufst, Dich im Du zu verlieren und aus Harmoniesucht zu kompromiss- und anpassungsbereit wirst oder versuchst, nach außen hin eine fröhliche Fassade aufrechtzuerhalten, obwohl es nicht Deiner inneren Verfassung entspricht.

Glücklicherweise steht Merkur vom 21. bis zum 23. September im Trigon zu Pluto, so dass Dein Drang, alles zu hinterfragen, stark aktiviert wird und Du die Kraft hast, unter die Oberfläche in die Tiefe des Seins zu tauchen, was dem Verdrängungswunsch entgegenwirkt.

Durch den Wechsel der Venus in Skorpion (23.9.) wird jetzt tiefe sexuelle Leidenschaft und der Wunsch nach intensiven, intimen Vereinigungen in Beziehungen entfacht.

Hüte Dich jedoch vor all zu großen, seelischen Verstrickungen oder Machtspielchen.

Am 26. September wird zudem Pluto direktläufig. Vielleicht hast Du Dich in den letzten fünf Monaten seiner Rückläufigkeit innerlich mit den Themen Selbstermächtigung, Ohnmacht und Ausgeliefert sein auseinander gesetzt.

Oft bahnen sich in diesen Phasen Wendepunkte an, aufgrund derer man sich dann in einen echten Transformationsprozess begibt. Für ein tiefgehenderes Verständnis dieser Entwicklungen muss man natürlich die Stellung Plutos im persönlichen Horoskop miteinbeziehen.

Wenn nun Pluto wieder vorwärts läuft, solltest Du die vollzogenen, inneren Wandlungen in die Sichtbarkeit bringen, Dich von alten kleinmachenden Strukturen lösen und Deine Möglichkeiten, Einfluss zu nehmen und zu gestalten, umsetzen.

Luisa Hartmann  Astrologie
Luisa gibt auch personalisierte astrologische Beratungen per Skype oder in Berlin

Gegen Ende des Monats kannst Du noch einmal eine richtig schöne Portion Zuversicht tanken (Sonne in Konjunktion mit Jupiter). Jetzt ist eine gute Zeit, optimistisch in die Zukunft zu blicken und voller Selbstvertrauen große Ziele anzuvisieren. Durch Deinen Enthusiasmus kannst Du auch Andere für Dich begeistern. Um diese kosmische Energie wirklich nutzen zu können, sollten Deine Projekte jedoch einen höheren Sinn verfolgen und auf ethischen Idealen basieren, sonst besteht die Gefahr einer Neigung zu Angeberei und egogeleiteter Selbstdarstellung.

Am 27. September läuft zudem unser Kraftplanet Mars ins Zeichen Steinbock – diese Konstellation wird in der astrologischen Literatur des Öfteren als der Marathonmann bezeichnet. Nicht zu unrecht, denn unter diesem Einfluss hast Du ein besonders großes Durchhaltevermögen und kannst konzentriert und ausdauernd gesteckte Ziele verfolgen. Sei aber nicht zu rücksichtslos mit dem Einsatz Deiner Kräfte und setze Dich nicht zu sehr unter Druck, sondern geh auch verantwortungsvoll mit Deinen bedürftigen Seiten um.

Wichtige Daten:

  • 01.09. Neumond in Jungfrau (Sonnenfinsternis)
  • 16.09. Vollmond im Fisch (Mondfinsternis)
  • 22.09. Merkur wird wieder direktläufig
  • 22.09. Sonne wechselt ins Zeichen Waage/ HerbstTag-und-Nacht-Gleiche
  • 23.09. Venus wechselt ins Zeichen Skorpion
  • 26.09. Pluto wird direktläufig
  • 27.09. Mars wechselt ins Zeichen Steinbock

Komm gut in den Herbst,

deine Luisa

Das könnte dich auch interessieren:

3 Kommentare / Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Luisa,
    wie sicher du wieder liegst, mit deiner Formulierung, zeigten mir rückblickend die letzten Tage. Ich danke dir für deine Vorschau und ich werde versuchen, mit deiner Unterstützung meinen Weg zu finden und zu gehen. Ich lese jeden Monat deine Vorschau und will dir von Herzen Danke sagen.

    Ich sende dir eine Umarmung
    Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*