Ohne Frühstück das Haus verlassen? Unvorstellbar! Ich brauche morgens ein paar Minuten [themecolor]Yoga-Stretching[/themecolor], ein bisschen Pranayama, [themecolor]Meditation[/themecolor] und etwas Leckeres zu Essen.

Ernährungsregeln sind oft dogmatisch und es gibt viele unterschiedliche Ansichten darüber was „richtig“ und was „falsch“ ist. Die traditionell chinesischen Medizin liefert meiner Meinung nach ganz gute Ansätze. Man entdeckt viele Parallelen zum Ayurveda.

Im System der TCM, wird vor allem Wert auf die Thermik der Speisen gelegt. Bei zu viel Hitze in den Organen, werden beispielsweise kühlende Speisen gegessen. Hitze entsteht im Sommer natürlich schneller als im Winter. Vor allem aber entsteht sie durch innere Faktoren, wie Stress und Unruhe. Ebenso durch ein Übermaß an anregenden Speisen und Getränken. Dazu gehören: Kaffee, Zucker, Alkohol und scharf gewürzte Speisen. Allgemein wird aber empfohlen, mit einem [themecolor]warmen Frühstück[/themecolor] in den Tag zu starten.

Zu meinen Lieblingsrezepten gehört dieses Superfood-Frühstück:

Für 2 Personen

200 g schwarzer Quinoa
200 ml Kokosmilch
100 ml gefiltertes Wasser (oder stilles Wasser)

Die folgenden Zutaten sind [themecolor]Superfoods[/themecolor] und versorgen den Körper mit einer Extraportion Nährstoffen. Du kannst sie beliebig erweitern, oder Dinge weglassen, solltest du sie gerade nicht im Haus haben.

1 EL Kokosmehl (zBsp. von Dr.Goerg oder Amanprana)
2 EL Gojibeeren (zBsp. von Flores Farm)
1 EL Mandelmus (zBsp. von Monki)

Quinoa waschen und zusammen mit der Kokosmilch und dem Wasser kurz aufkochen lassen. Das Ganze, bei niedriger Temperatur, etwa 10-15 Minuten weiterköcheln lassen. Zum Schluss kommen Kokosmehl, Gojibeeren und Mandelmus hinzu. Diese Variante schmeckt mir am besten, jedoch sind deiner Phantasie hier keine Grenzen gesetzt. Ich gebe auch noch etwas Mandelmilch hinzu, damit es durch das Kokosmehl nicht zu trocken wird.

Alternativen zu den o.g. Superfoods : Nüsse, Banane, Chiasamen, Erdmandelmehl, Kakaonibs

Quinoa wirkt positiv auf die Niere und zählt zu den besten pflanzlichen Eiweißquellen. Kokos wirkt allgemein kühlend auf den Organismus und spendet Energie. Goji Beeren enthalten besonders viel Eisen und kommen in der TCM bei diversen Beschwerden zum Einsatz. Mandelmus wirkt basisch und liefert neben Calcium und Magnesium auch große Mengen an B-Vitaminen.

Weitere Informationen zu TCM findest du in folgenden Büchern:

Bon Appétit!

[highlight] ÜBER DIE AUTORIN: Sandra Winkens lebt und arbeitet in Berlin als Yogalehrerin. Mit großer Freude und viel Herz unterrichtet sie Vinyasa Flow Yoga. Eigene Erfahrungen aus verschiedenen Yogatraditionen, finden sich in ihrem Unterricht wieder. In ihrem Yoga Blog [themecolor]healingyogaberlin[/themecolor] dreht sich alles um eine bewusste und glückliche Lebensgestaltung. Freigeistig und fernab von beengenden Dogmen. Musik, gutes Essen und Mode sind weitere Themen, für die sich Sandra interessiert. Regelmäßige Inspirationen von ihr, gibt es auch auf [themecolor]Facebook[/themecolor]. [/highlight]