Wie jeder anständige Yogi trage ich gewöhnlich eine wieder befüllbare Wasserflasche mit mir herum. Ganz besonders jetzt im Sommer. Zurzeit ist das die [themecolor]i9 Water Bottle[/themecolor] in Chakra Farben.

Als ich die Wasserflasche zum ersten Mal erblickte, ließ sie mein Herz sofort höher schlagen. Das hat – abgesehen von den Chakra Farben – mehrere Gründe.

Ich mag, dass die Flasche aus Glas ist. Wasser schmeckt aus Glasflaschen einfach besser. Da sich an den dicksten Stellen zwei Gummiringe befinden, kann man sie trotzdem auf den Boden fallen lassen, ohne dass sie zerbricht.

Das Besondere an der i9 Water Bottle ist allerdings das so genannte „informierte Siegel“. In die Flasche ist eine Art Chip eingearbeitet, der mit sorgsam ausgewählten positiven Informationen, wie Mantras, Musik, Gedanken, Gebete, Licht oder Farben aufgeladen wurde. Die Kraft dieser Schwingungen soll das Wasser energetisieren und die Gesundheit derer verbessern, die das Wasser trinken.

Inwiefern man den [themecolor]wissenschaftlichen Erklärungen[/themecolor] zur Wirkungsweise des Chips  Glauben schenken mag, bleibt jedem selbst überlassen. Ich persönlich stehe einfach auf Kram dieser Art, ganz besonders, wenn er auch noch bunt und irgendwie schräg ist. Die wissenschaftliche Erklärung ist mir dabei relativ schnuppe. Und egal ob ich mir das einbilde oder es wahr ist: Das Wasser schmeckt tatsächlich besser.

Das Einzige, was man beachten muss: Die Flasche hat keinen Schraubverschluss, sondern einen Stöpsel. Dieser ist zwar dicht, in Taschen sollte die Flasche aber besser aufrecht verstaut werden.

Erhältlich ist die i9 Water Bottle in gelb, grün, orange, rot, weiß, hellblau, indigo, lila und (chakra)bunt. Sie kostet 49,79 € und kann bei [themecolor]www.i9bottle.com[/themecolor] online bestellt werden.

Disclaimer: Die Flasche hab ich nach einem Gespräch mit dem Hersteller auf der Yogaexpo geschenkt bekommen.