Diese Herbst-Retreats wecken unser Reisefieber

Herbst ist Retreat-Zeit. Auch hier in der Redaktion: Rebecca unterrichtet eins in Italien und nimmt an einem in Griechenland teil, Jule assistiert ihrer Lehrerin in Sardinien und Uli flirtet schon seit längerem mit dem Global Satsang Retreat am Chiemsee. Das Ding ist nur: Es gibt so viele tolle Yoga-Retreats diesen Herbst, die wir am liebsten allesamt besuchen würden. Weil wir leider nicht hauptberuflich auf Retreats fahren können (Zuschriften von reichen Förderern gerne an die Redaktions-Adresse), haben wir unsere Lieblinge für dich zusammengestellt.

Yoga, Kirtan und Sanskrit: Jivamukti Global Satsang Retreat am Chiemsee

Collage mit Bildern vom Chiemsee

Satsang bedeutet “Gemeinschaft derer, die nach Wahrheit suchen”. Das sind also die Leute, mit denen du dich über Themen austauschst, die dich bewegen.

Beim Global Satsang Retreat werden das eine internationale Yogi-Gruppe, vier sehr, sehr erfahrene Yogalehrer*innen aus der Jivamukti-Schule und eine Frau sein, die es Uli schon in ihrer Ausbildung in Indien sehr angetan hat: Manorama. Manorama ist eine Sanskrit-Gelehrte aus New York, die garantiert keine Stereotypen erfüllt – eine echte New Yorkerin eben. Sie wird dir zeigen, dass Yogaphilosophie und ihre Sprache alles andere als trocken sind. Auch insgesamt kann man von Star-Line-Up sprechen, wenn man sich die Liste der Lehrer*innen ansieht: Petros Haffenrichter und Gabriela Bozic leiten das Jivamukti-Yogastudio in München, Lady Ruth reist aus New York an und Emma Henry aus dem UK.

Im Gepäck haben sie eine geballte Ladung Asanapraxis, Vorträge, Musik, Kirtan (Mantrensingen mit Livemusik), eine tolle Community; und das alles in einem wunderschönen Landhotel auf der zauberhaften Fraueninsel. Wir freuen uns schon auf die frische Luft, wenn wir um den novembernebelverhangenen Chiemsee spazieren und uns danach bei einem Yogitee aufwärmen. Sau-g’miatlich, wie man in Bayern sagen würde!

Geeignet für: Alle Neugierigen, die weiter in Yogaphilosophie eintauchen und ihre Asanapraxis vertiefen wollen
Zeit & Ort: 12. bis 18. November 2017, Chieming, Bayern
Preis: ab 1.190 € je nach Zimmerkategorie inklusive Vollverpflegung, exklusive Anreise; Sonderpreis für zertifizierte Jivamukti-Lehrer*innen auf Anfrage
Infos & Anmeldung: Via Yogatravel
Sprache: Englisch, teils deutsche Lehrer*innen
Wettervorhersage: Bayern im November. Also draußen grau-grün, drinnen gemütlich!

Marokko: Yoga und Körperarbeit am Atlantik

nosade_herbstretreats

Unsere Freundinnen von Nosade tun immer wieder kleine Retreat-Perlen auf. Diesen Oktober bietet Katrin zusammen mit dem Körpertherapeuten Fedder Barth zum ersten Mal ihr neues Format “Body & Mind Yoga-Retreat am Meer” an. In einer kleinen Gruppe werdet ihr eine Woche lang Yoga üben, meditieren und – wer möchte – surfen gehen. Katrin, die in Berlin lebt, ist Power Vinyasa Yoga Lehrerin und wird täglich zwei Yogastunden anleiten (morgens kräftigend, abends beruhigend). Fedder bietet außerdem individuell zubuchbare Körpertherapie und Bewusstseinsarbeit an.

Der wunderschöne Ort des Geschehens ist eine Villa inmitten der Natur, die 2013 fertiggestellt wurde. Schaut euch diese Fotos an: Wir sind ziemlich sicher, dass Freund*innen von Architektur und Interior Design dort auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen!

Geeignet für: Alle, die zum Meeresrauschen einschlafen und ohne Ablenkung üben und zur Ruhe kommen wollen
Zeit & Ort: 7. bis 14. Oktober, Sidi Kaouiki (Nähe Essaouira), Marokko
Preis: ab 999€ inklusive Unterbringung im Mehrbettzimmer, Yoga, Halbpension, geführte Tagestour nach Essaouira sowie Flughafentransfer von/nach Agadir, exklusive Anreise. Außerdem zubuchbar: Behandlungen mit Fedder.
Infos & Anmelung: Via Nosade
Sprache: Deutsch
Wettervorhersage: Um die 22°C und 7 Sonnenstunden am Tag. Und durch den Meerblick nach Westen: Knaller-Sonnenuntergänge.

Sportlich: Surfen und Yoga in Andalusien

Yoga und Surfreise

Unweit von der Straße von Gibraltar an der Südküste Spaniens liegt das A-Frame Camp, das ganzjährig Yoga- und Surfreisen anbietet.

Uli denkt ja eigentlich, dass an ihr keine Surferin verloren gegangen ist. Aber vielleicht gibt sie der ganzen Sache nochmal eine Chance: eine Woche lang täglich morgens Yoga üben; dann lernen, die Wellen zu reiten (eingeteilt je nach Vorkenntnissen) und abends in der restorativen Praxis dem Muskelkater eins auswischen. Fürs Yoga ist A-Frame-Mitgründerin Katrin zuständig, die mehr als 15 Jahre Unterrichtserfahrung im Hatha- und Iyengar-Yoga hat. Sie betreut alle Übenden nach ihren individuellen Voraussetzungen und unterrichtet fordernde Klassen, die dich optimal auf das Surfen vorbereiten. Dazu lecker Essen mit Meerblick und am Strand entlang spazieren – ähm, wir sind dann mal weg!

Geeignet für: Alle, die gerne surfen oder es lernen möchten
Zeit & Ort: 4.11. bis 11.11. 2017, weitere Termine auf der Website
Preis: Ab 759 € inklusive Unterbringung, Vollverpflegung, 8 x mal Yoga, 5 x 2-3 Stunden Surfkurs sowie Ausrüstung, exklusive Anreise
Infos & Anmeldung: Via A-Frame
Sprache: Deutsch
Wettervorhersage: Bis zu 20°C und 6 Sonnenstunden am Tag. Nicht unbedingt totales Bikini-Wetter, aber der Neoprenanzug wärmt außerordentlich gut.

Praxisbooster auf Ibiza: Jivamukti Yoga & Plantbased Food

collage_ibiza2

Dana, Ulis bessere Hälfte und Handstandkönigin, ist gerade von einer 500-stündigen Weiterbildung bei ihrer Mentorin Rima Rabbath in New York City zurück. Und da hat sie so einiges gelernt, das könnt ihr uns glauben. Zusammen mit der ebenso wunderbaren Sandra Gerhard und dem veganen Superkoch Sascha Kaus veranstaltet sie ein Retreat auf Ibiza. Auf dem Menü: zweimal täglich intensive Yogapraxis im Jivamukti-Stil (ein freier Strandtag ist eingeplant), vegane Vollverpflegung, ein Traumhaus mit Pool abseits von den Tourimassen, 20 Minuten zum Strand und Spätsommersonne satt.

Zwei Lehrerinnen und maximal 12 Teilnehmer*innen, das bedeutet eine sehr individuelle, intensive Betreuung mit überirdischen Hands On Assists und die Möglichkeit, alle Fragen bezüglich Asana und Yoga loszuwerden, die dir einfallen. Extrabonus: Playlists, die den besten Ibiza-DJs Konkurrenz machen. Und feinstes veganes Essen. Stichwort: hausgemachter Kokosjoghurt!

Geeignet für: Kurzentschlossene, die sich intensive Praxis, kreative Sequenzen, eine spielerische Annäherung an kompliziertere Asanas und einen unvergesslichen Sommer wünschen
Zeit & Ort: 2. bis 9. September 2017, Can Rosa, Ibiza
Preis: Spezialpreis für unsere Leser*innen! Ab 749 € je nach Zimmerkategorie inklusive Vollverpflegung, exklusive Anreise. Gib einfach das Stichwort Fuck Lucky Go Happy bei deiner Anmeldung an.
Infos & Anmeldung: Via daysofyoga
Sprache: Deutsch, Englisch auch möglich
Wettervorhersage: 8 Sonnenstunden pro Tag, Temperaturen zwischen 20 und 28°C und 24° Wassertemperatur

Indisch-urban: Workshops mit dem Yogameister Pankaj Sharma in Berlin

pankaj-collage

Streng genommen ist der Asana-Intensive mit Pankaj Sharma zwar kein Retreat, aber aus Sicht der halben Redaktion das Event des Herbstes. Warum? Auf die Rückkehr von Pankaj warten wir sehnsüchtig seit zwei Jahren. Rebecca sagt immer, dass sie von wenigen Lehrer*innen so viel in so kurzer Zeit gelernt hat wie von Pankaj. Er hat ein fast schon unheimlich geniales Verständnis des menschlichen Körpers, weiß, wie Yoga bei den wildesten Verletzungen helfen kann und ist zudem wahnsinnig lustig. Seinen Stil bezeichnet er selbst als Hatha-Yoga. Um dir ein besseres Bild zu vermitteln, ergänzen wir: Er kommt aus der Iyengar-Tradition, hat in seiner Heimat Rishikesh alles ganz traditionell gelernt und unterrichtet heute sehr undogmatisch.

Nach den letzten Workshops mit Pankaj bei Peace Yoga in Berlin-Kreuzberg ist Rebecca quasi nach Hause geschwebt – so innerlich ausgeglichen und zufrieden fühlte sie sich. Besonders Yogalehrer*innen legen wir das Workshop-Paket ans Herz – es wird euren Unterricht sehr bereichern.

Unser Extra-Tipp: Um die Urban-Retreat-Experience perfekt zu machen, plant Dinner im Chutnify ein. Direkt um die Ecke von Peace Yoga gibt es nämlich wahnsinnig gutes indisches Street-Food – Thalis, Dosas und andere Köstlichkeiten.

Geeignet für: Alle, die sich für Yoga-Asana und korrekte Ausrichtung interessieren
Zeit & Ort: 10. bis 12. November 2017, Peace Yoga Berlin
Preis: 150 € für das komplette Wochenende, 42 € für einzelne Sessions
Infos & Anmeldung: Auf der Website von Peace Yoga Berlin
Sprache: Englisch
Wettervorhersage: Lasst uns nicht um den heißen Brei herumreden. Nach Berlin fährt man nicht fürs Wetter!

Na, was wird es für dich diesen Herbst? Wir hoffen, du hast in dieser Liste Inspiration für deine nächste Yogareise gefunden. Schick uns gerne Feedback oder erzähle uns von deinen Erfahrungen, wenn du zurück bist. Wir sind gespannt!

Bilder: Veranstalter
Disclaimer: Dieser Beitrag ist mit Unterstützung der Veranstalter entstanden. Die Retreats sind alle von uns kuratiert und persönlich ausgewählt. Du kannst sicher sein, dass wir die ausschließlich Events empfehlen, von denen wir selbst überzeugt sind.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*