YOIQI. Die Macher des kleinen, feinen Labels aus Freiburg macht sehr viel richtig: Sie produzieren fair, verwenden ägyptische Bio-Baumwolle, wirtschaften ethisch und behalten die Nachhaltigkeit im Blick. Dabei schaffen sie etwas, was viele andere nicht hinbekommen: Sie machen unheimlich schöne Klamotten.

Seit ein paar Tagen gibt es brandneue Teile im Shop.

Der Style ist, ähnlich wie bei den Teilen der letzten Kollektionen, eher clean, pur und irgendwie zart. Die Stoffe sind wunderbar weich und die Schnitte sitzen perfekt – nichts zwickt und zwack und doch bleibt alles an Ort und Stelle. Perfekt um sie direkt nach dem Aufstehen anzuziehen und so das kuschelige Bett-Gefühl mit ins die Morgenmeditation oder an den Frühstückstisch zu nehmen.

Yoiqi Jumpsuit Ice full_by_Jule-Mueller Yoiqi Jumpsuit Ice detail_by_Jule-Mueller

Den gleichen Jumpsuit in schwarz hatte ich letztes Jahr schon den halben Sommer über an (und unendlich viele Komplimente dafür geerntet). Ich liebe Teile, die man einfach nur überziehen muss und schon ist man für alles gewappnet. Diese Saison kommt der Jumpsuit in Arctic Ice daher. Besonders schön zu braungebrannter Haut (die mir leider noch fehlt).

Yoiqi romper full_by Jule Mueller Yoiqi romper detail_by Jule Mueller

Apropos Einteiler. Mein absolutes Lieblingsteil aus dieser Kollektion ist der Romper in Dark Blue. Er sitzt perfekt und ist eigentlich viel zu schade, um nur in meiner Küche zum Einsatz zu kommen. Ich werde in bald an den Strand oder wahlweise ins Schwimmbad ausführen. Der Romper hat ein wichtiges Detail: Das Bändchen am Saum der Hosenbeine. Enger geschnürt vermeidet man so auch in wilden Yoga-Haltungen ungewollt tiefe Einblicke.

Yoiqi Shorts Tank full_by Jule Mueller Yoiqi Shorts Tank detail_by Jule Mueller

Die Shorts sind kurz und knackig und haben genau so viel Stoff, wie man an heißen Tagen braucht. Hübsch dazu ist das Tank Top in Off White bei dem Länge und Schnitt genauso sind, wie es sein soll.

Yoiqi leggings shirt_by jule MuellerYoiqi Leggings shirt 2_by Jule Müller

Zum Yoga üben oder Meditieren trage ich am Liebsten lange Leggings. Die YOIQI-Leggings gehen bis hoch zum Bauchnabel – ein Kriterium, das vielen Ladies sehr wichtig ist. Mir auch. Dazu passt ein kurzes, weites Shirt wie dieses hier. Wenn ich Homeoffice mache und nur abends unterrichte, bleibe ich oft den ganzen Tag in den Klamotten und zieh mir gar nichts „Richtiges“ an.

I wear yoga pants all day!

Was für ein Klischee! Nur tatsächlich ganz oft wahr. Bis bald auf der Matte oder am Strand, zum Bespiel bei meinem Italien-Retreat im September!

XXX Deine Rebecca

Bilder: Jule Müller
Im Falle dieses Artikels wurde unsere Arbeit von YOIQI bezahlt. Unabhängig davon, ob wir Geld erhalten oder nicht, berichten wir bei FLGH nur über Dinge, die uns wirklich überzeugen.

Das könnte dich auch interessieren:

  • Voll dufte: Wohlgerüche für den Sommer
  • Wenn der Sommer nicht kommt, dann muss du zum Sommer. Zum Bespiel im September mit Rebecca für Yoga + Urlaub a.k.a. LA VERA DOLCE VITA in Süditalien. Am Strand machen sich die kurzen Pants besonders gut.